Prolog :  Das französische Schulsystem -
Der Aufbau des französischen Bildungswesens

Kinder und Jugendliche in Frankreich besuchen bis zum 15. Lebensjahr eine für alle gemeinsame obligatorische Schule. Im Anschluss an die zwei- bis dreijährige Vorschule folgen fünf Jahre Primarunterricht. Die ersten zwei Jahre in der Gesamtschule ("Collége") kennen kaum eine äußere Differenzierung; erst danach beginnt eine Orientierung auf weiterführende SchulIaufbahnen. Der Unterricht im Collége dauert vier Jahre. Daran schließen sich Lyzeen unterschiedlicher Prägung an. Berufliche Bildung wird im wesentlichen in schulischen Einrichtungen vermittelt. Das Lycée d'enseignement professionnel (L.E.P.) führt in zwei bzw. dreijährigem Bildungsgang zum Brevet d'études professionnelles (B.E.P.) respektive zum "Certificate d'aptitude professionelle" (C.P.A.).







Primarschulen
Die Primarschule (école primaire) ist in drei Abschnitte unterteilt, und zwar in den einjährigen Vorbereitungskurs (CP = Cours préparatoire), den zweijährigen Elementarkurs (CE = Cours elémentaire) und den zweijährigen "mittleren" Kurs (Cours moyen CM). Diese Aufteilung hat in der Praxis weniger Bedeutung, insbesondere ländlichen Gebieten, wo es noch sehr viele kleine Primarschulen gibt.

Im Vorbereitungskurs (CP) steht der Erstleseunterricht (10 Wochenstunden) im Vordergrund. Insgesamt umfasst die Stundentafel in den fünf Grundschuljahren 27 Wochenstunden. Auf dem Stundenplan stehen neben Französisch, Mathematik (6 Stunden), Naturwissenschaften u, Technik, Geschichte und Geographie, Staatsbürgerkunde, Musik, Kunst und Sport (5 Stunden).

Gesamtschulen (Colléges)
An die Primarschule schließt sich die vier Jahrgangsstufen umfassende Gesamtschule ("Collége") an. Der Übergang der Schüler erfolgt ohne besondere Prüfung; die Lehrer können jedoch verlangen, dass leistungsschwache Schüler das letzte Grundschuljahr wiederholen. Legen Eltern Berufung gegen eine Wiederholung ein, entscheidet eine regionale Kommission.

Im öffentlichen Schulwesen müssen die Eltern ihr Kind in der Regel am Collège des Schuleinzugsbereichs, dem sie ihrem Wohnsitz entsprechend zugeordnet sind, anmelden. Wenn an diesem Collège des Schulbezirks bestimmte Fächer, insbesondere was die Wahl der ersten Fremdsprache betrifft, nicht angeboten werden, können die Eltern die Anmeldung ihres Kindes an einem anderen Collège mit dem entsprechenden Unterrichtsangebot beantragen.

Die Ausbildung an einem Collége gliedert sich in zwei Stufen von jeweils zwei Jahren:

die Beobachtungsstute: sechste und fünfte Klasse und die Orientierungsstufe: vierte und dritte Klasse,

die Orientierungsstufe: vierte und dritte Klasse.
Alle Schüler werden in diesen vier Jahren in den gleichen Fächern unterrichtet. Die Stundentafel umfasst zwischen 24 und 29 Stunden.

Schüler im Alter von 14 bis 16 Jahren, die nach Abschluss der fünften Klasse einen berufsvorbereitenden Unterricht anstreben, können entweder die "classes préprofessionnelles de niveau" ("C.P.P.N" = berufsvorbereitender Unterricht) oder die "classes préparatoires á l'apprentissage" ("C.P.A." = vorbereitender Lehrlingsunterricht besuchen. Ziel des berufsvorbereitenden Unterrichts ist es, Kindern im Alter von mindestens 14 Jahren bei der Berufswahl zu helfen; dies geschieht dadurch, dass sie über verschiedene Berufszweige informiert werden und ihnen die Möglichkeit geboten wird, ihre Fähigkeiten hierfür zu erproben. Der vorbereitende Lehrlingsunterricht ist für 14-15jährige gedacht, die bereits eine Berufswahl getroffen haben. Diese Schüler werden teils in der Schule und teils im Betrieb unterrichtet und ausgebildet.

Lycée d'enseignement professionnel (L.E.P.)
Die "L.E.P." bieten zwei Bildungsgänge an:

Für Schüler, die die fünfte Klasse in einem "Collége", die "classe préprofessionnelle niveau" ("C.P.P.N.") oder die "classe präparatoire á l'apprentissage" ("C.P.A.") abgeschlossen haben und mindestens 14 Jahre alt sind;

Für Schüler, die die dritte Klasse an einem "Collége" absolviert haben (d.h. nach 4-jährigem Besuch) und nach weiteren zwei Jahren entweder ein "brevet d'études professionnelles" ("B. E. P." = etwa Abschluß der Berufsschule), ein "certificat d'aptitude professionnelles" ("B.E.P." = etwa Abschluß der Berufsschule) oder ein "certificat d'aptitude professionnelle" ("C.A.P." = etwa Abschluss der Fachschule) anstreben.

Der Lehrplan der "L.E.P." sieht zwischen 31 und 36 Wochenstunden vor, wobei allgemeinbildende, praxisorientierte und theoretische Fächer mit Ausbildungsmaßnahmen in Betrieben kombiniert werden."

Lycée (Sekundaroberstufe)
An den Lyzeen werden Schüler nach vierjährigem Besuch eine "Collége" aufgenommen und in drei Jahren (zweite, erste und Abschlussklasse) auf eine der folgenden Prüfungen vorbereitet:

"Baccalauréat de l'enseignement du second degré (Sekundarschulabitur);
"baccalauréat de technicien" ("B.Tn." = technisches Abitur);
"brevet de technicien" ("B.T." = technisches Diplom).
Schüler, die nach Erfüllung der zehnjährigen Schulpflicht von der Schule abgehen wollen, absolvieren nur das erste Jahr der Sekundaroberstufe, die sog. zweite Klasse. Im ersten Jahr erhalten die Schüler in den verschiedenen Forme der Lyzeen - mit Ausnahme des L.E.P. - in der Regel den gleichen Unterricht. Auf dem Stundenplan stehen gewöhnlich Französisch, Geschichte, Geographie (einschließlich Gemeinschaftskunde), eine Fremdsprache, Mathematik, Physik, Naturwissenschaft, Sport und Spiele. Danach setzt eine starke Spezialisierung ein. Der allgemeinbildende Zweig kennt die Typen A (Literatur), B (Wirtschaft und Sozialwissenschaften), C (Mathematik und Physik), D (Mathematik und Naturwissenschaften), E (Mathematik und Technologie) und den "Technischen Zweig" (Baccalauréat de technicien [B.Tn.] mit den Typen F (verschiedene technische und berufliche Bereiche), G (Wirtschaft) und H (Informatik).

(Quelle: http://www.spd-bildungsserver.de/
internationales/frankreich.htm)







 

 
News of your project
This area can be used for presenting top news (about your project, school or organisation) that can stay listed for longer periods of time. This area can of course be edited as well.
Plug-Ins here
Here you can offer films, flash files and other plug-ins that will open in a different window (for example a movie clip).
Search - incl. index
Our search system can index an unlimited number of pages for free; the results will be shown in the middle portion of the page.