School :  Gimnazjum nr 7 im. Króla Jana III Sobieskiego
Address:  ul. Rejtana 30
City:  Rzeszów
Zip/Postal Code:  35-310
Country:  Polska
Phone:  0048-17-8526854
Fax:  048-17-8526854
E-Mail:  szkola@gimnazjum7.rzeszow.pl
Internet:  www.gimnazjum7.rzeszow.pl


Das Gymnasium Nr. 7 in Rzeszów

Schultyp:

Gymnasien in Polen sind Schultypen, die erst seit dem 1. September 1999 existieren.
Hier lernen die Jugendlichen im Alter von 13 bis 16 Jahre (Jahrgagstufen 7-10). Die Lehre dauert drei Jahre lang und den Schülern werden hier solche Fertigkeiten und Kenntnisse beigebracht, die ihnen später bei den Prüfungen in die Oberschulen unentbehrlich wären. Die Gymnasiasten müssen nämlich in der dritten Klasse (am Ende des Schuljahres) die schriftlichen Prüfungen aus dem humanistischen und naturwissenschaftlichen Teil ablegen. Die erhaltene Punktzahl entscheidet über weitere Schulwege der Jugendlichen.

Das Schulsystem in Polen

Um sich das polnische Schulsystem anzusehen, klicken sie bitte hier.

Unsere Schule in Zahlen

Das Gymnasium Nr. 7 in Rzeszów ist am 1. September 1999 entstanden. Die Schule ist ganz neu und modern.
Hier arbeiten 112 Lehrerinnen und Lehrer.
Bei den erzieherischen Problemen helfen zusätzlich die 3 Pädagogen.
Unsere Schule wird von 1362 Schülern besucht.
Im Schuljahr 2002/2003 gibt es 55 Klassen.
Jede Klasse wird von 25-28 Schülern gebildet.
Die Lehre dauert 3 Jahre lang (Jahrgangsstufen 7-10).
Die Schüler sind 13-16 Jahre alt.

Aufgaben der Schule

Das Gymnasium Nr. 7 in Rzeszów realisiert:
- didaktische Ziele,
- erzieherische Ziele,
- Betreuungsaufgaben.
Im Rahmen der Didaktik unterrichtet man folgende Schulfächer: Polnisch, Mathematik, zwei Fremdsprachen (die Schüler können zwischen Englisch, Deutsch, Französisch und Italienisch wählen), Kunst, Geschichte, Sozialkunde, Physik, Chemie, Biologie, Informatik, Religion, Erdkunde und Sport.
Unsere Schule verfügt über 5 Komputerräume, 2 Turnhallen, das Schwimmbad und moderne, gut eingerichtete Klassenzimmer. Wir haben auch die Bibliothek mit dem geräumigen Lesesaal.


Den Lehrern wurden die Klassenzimmer zugeordnet. Hier kann man seine didaktischen Lehrmaterialien aufbewahren und dann den Schülern im Unterricht präsentieren. Die Schüler fühlen sich auch für die Einrichtung ihrer Klassenräume verantwortlich. Oft helfen sie den Lehrern beim Verschönern der Klassenzimmer: sie bringen also von sich selbst gemachte bunte Tafeln, Bilder u. ä. Auch die Eltern beteiligen sich aktiv daran und bemalen in ihrer Freizeit die Wände mit schönen Zeichnungen, Porträts der berühmten Menschen.

Im Rahmen der erzieherischen Ziele sollte sich die ganze Schulgemeinschaft in ihren täglichen Tätigkeiten nach dem Motto vom Papst Johannes Paul II. richten:

„Die erste und wichtigste Aufgabe der Kultur ist es, einen Menschen zu erziehen. Und in der Erziehung handelt es sich hauptsächlich darum, dass ein Mensch immer wieder zu einem Menschen werde und dass er die Fähigkeit besitze, nicht nur „mit anderem Menschen”, sondern auch „für den anderen” sein zu können.”
Die Schule erzieht ihre Schüler im Geiste der christlichen Werte und Toleranz. Die Lehrer helfen der Elter im Erziehungsprozess durch die Gestaltung der Persönlichkeit der jungen Leuten, durch die Entfaltung solcher Fertigkeiten wie: selbständiges Entscheiden, Präsentation der Anschauungen, Aufbauen der positiven zwischenmenschlichen Kontakte. Die Schule gestaltet eine bürgerliche und patriotische Einstellung der Schüler und garantiert ihnen Sicherheit.

Zusammenarbeit mit den Eltern

Am Gymnasium in Rzeszów arbeiten Lehrer und Eltern zusammen.
In jeder Klasse gibt es einige aktive Eltern, die den Klassenrat bilden. Sie beteiligen sich an der Veranstaltung von Klassenfesten, Klassenausflügen, haben einen guten Kontakt zu den Klassenlehrern und helfen auch beim Lern- und Erziehungsprozess mit. Die Vertreter aller Klassenräte treffen sich regelmäßig auf den Schulversammlungen und diskutieren mit dem Schulleiter über das aktuelle und akute Schulprobleme.
Auf der Schulebene ist in unserer Schule der Schulrat tätig.

Schwerpunkte im EU-Projekt „Verbesserung der Erziehungspartnerschaften”
Obwohl unser Gymnasium von rund 1400 Schülern besucht wird, beteiligen sich nur wenige Eltern am Schulleben. Die Eltern bemühen sich jedoch, die Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternschaft zu intensivieren. Die Eltern sollten ihre Aktivität nicht nur auf die Vorbereitung der Schulfeste, auf das Organisieren der Klassenausflüge beschränken, sondern auch mehr Zeit der erfolgreichen Erziehung ihrer Kinder widmen. Wir möchten noch besseren Kontakt zu den Eltern haben und haben vor, ihnen die richtigen Erziehungsmethoden zu präsentieren. Deshalb sollten folgende Punkte bearbeitet werden:
Elterntraining, Lehrer und Eltern übernehmen gemeinsam Verantwortung, Förderung von sozialen Kompetenzen.

Bilder

Direktor

Eingangshalle

Pool

Turnhalle

Klassenraum

Computer





 

 
News of your project
This area can be used for presenting top news (about your project, school or organisation) that can stay listed for longer periods of time. This area can of course be edited as well.
Plug-Ins here
Here you can offer films, flash files and other plug-ins that will open in a different window (for example a movie clip).
Search - incl. index
Our search system can index an unlimited number of pages for free; the results will be shown in the middle portion of the page.